Müllberg wird zu Sportplaätzen in Finnland

 Bild   Kopia Av Dundalk HR DSC 0062 

Hier werden ca. 8000 kg abgeladen, bevor diese Kunststoffabfälle zu multifunktionellen Sport- und Tennisplätzen in Finnland werden

 

Bergo Flooring produziert schon seit 1972 multifunktionelle Bodenplatten und ist das Original in dieser Nische. Jetzt wird
zusätzlich eine umweltfreundliche Alternative eingeführt. Es gibt nationale Ziele für eine stärkere Wertstoffwiedergewinnung,
und als einen wichtigen Schritt in Bergos Floorings Umweltengagement hat man eine Produktserie aus 100 %
wiedergewonnenen Material aufgelegt. Man ist der Meinung, dass kein Kunststoffteil unnütz hergestellt worden sein soll.
Deshalb stellt Bergo Flooring jetzt Bodenbeläge aus gesammelten und wiedergewonnenen Kunststoffen her. Die Produkte
des Unternehmens sind alle eingehend getestet worden und ca. 70 % gehen in den Export. Jetzt werden die Kräfte auf
bevorzugte Länder und fünf ausgewählte Kundensegmente konzentriert; Privatbereich/Do-It-Yourself, Öffentliche Bereiche,
Sport, Veranstaltungen sowie Marine. Der erste große Exportauftrag aus dem wiederverwertetem Material geht jetzt nach
Finnland, wo Sport- und Tennisplätze für mehrere verschiedene Anlagen bestellt wurden.

 

”Es ist fantastisch, dass Bergo Flooring zur Reduzierung des Abfallberges in Schweden und die Welt mit Produkten versorgen
kann, von denen viele Menschen lange Freude haben werden. Die Lebensdauer ist enorm. Beispielsweise liegt der Bodenbelag
bei Siljaline jetzt schon fast 25 Jahre. Die Bedingungen dort gehören mit zu den extremsten, denen man einen Boden aussetzen
kann” sagt Eric Anderzon, Geschäftsführer bei Bergo Flooring. ”Mit der ECO-Serie haben wir sehr große Aufmerksamkeit erregt,
nicht zuletzt bei öffentlichen Verwaltungen, die jetzt ihre Attraktivität steigern wollen und mehr öffentliche Sportplätze für ihre
Bürger installieren. Wir haben große Auftragsanfragen, die kurz vor dem Abschluss stehen, und jeder Auftrag trägt ja zu
nachhaltigeren und etwas besseren Welt bei” schließt Eric Anderzon ab.

 

Nach oben