Bergo Multisport Gislaves Kommun.JPG

Gemeinschaftssportplätze der Gemeinde Gislaved

„Das Ergebnis war ausgezeichnet, und der Boden hat eine große Rolle bei der Erhöhung des Aktivitätsniveaus gespielt.“

Einige Jahre arbeiteten die schwedischen Gemeinden im ganzen Land damit, multifunktionale/lokale Sporteinrichtungen zu konstruieren. Das Ziel ist es, Kinder und Jugendliche zu stimulieren, mehr Sport zu treiben, und hoffentlich mehr junge Menschen zu ermuntern, sich in Sportklubs zu engagieren.

„Die positive Reaktion war großartig, und es stellt sich heraus, dass auch Erwachsene diese Einrichtungen nutzen“, sagt Kent Kruuse, Freizeitmanager bei der Gemeinde Gislaved.

„Eine wichtige Sache war es, eine gute Oberfläche zu gewährleisten, um Verletzungen usw. zu verringern Es sollte sich unter dem Fuß bequem anfühlen und der Boden sollte für verschiedene Ballaktivitäten geeignete Eigenschaften haben, jedem Wetter widerstehen und bei Regen schnell drainieren. Gleichzeitig robust und attraktiv sein. Wir diskutierten unsere Anforderungen und Wünsche mit Bergo Flooring, die multifunktionalen Böden für anspruchsvolle Umgebungen, einschließlich Sportböden, produzieren.

„Wir haben uns darauf geeinigt, Bergo Multisportboden an der Sörgårdschule in Gislaved zu testen. Zusammen mit verschiedenen Linienmarkierungen wurde der Boden auch mit dem Logo der Gemeinde bemalt. Das Ergebnis war ausgezeichnet, und der Boden hat eine große Rolle bei der Erhöhung des Aktivitätsniveaus gespielt." Die Jugendlichen haben sogar gefragt, ob sie wirklich Schuhe tragen müssen! (Was sie natürlich müssen...)

Dies ist ein wichtiger Schritt hin zu unserem Ziel, mehr Sport zu fördern. Gestärkt durch den Erfolg des ersten Platzes, werden weiteren Plätze in der Gemeinde ähnliche Böden erhalten. Die Absicht ist, dass dies in Gislaved Standard werden wird. Wenn wir ​​anderen Kommunen einen nützlichen Tipp geben sollten, wäre dieser, dass, wenn man multifunktionale und lokale Sportanlagen plant, den Boden bedenkt", sagt Kent Kruuse.

/ Kent Kruuse, Freizeitmanager der Gemeinde Gislaved

Nach oben